2017

30. November – “Phil” Open-Air: Vorverkauf gestartet

Ab sofort sind auch die begehrten Hardtickets als Sammlerobjekt und zu reduzierten VVK-Gebühren  an folgenden Stellen erhältlich: Bei allen PHIL-Konzerten und in

  • Karlsruhe: Ticketoffice am Hauptbahnhof, Kunstgalerie Hess
  • Bruchsal: Buchhandlung Braunbarth, Volksbank u. Filialen Untergrombach u.Hambrücken, Heidelsheim: Musikhaus Pietsch
  • Bretten: Volksbank Bretten Stadt und Kraichgaucenter
  • Waghäusel-Wiesental:  World of Tickets im Globus Markt
  • Sulzfeld: Modeboutique fashion4you
  • Forst, Stettfeld, Weiher  Sparkassenfilialen VVK ab Mai/2018

Karten können auch über CTS, Reservix, tel. Kartenservice 0721/3848772 Internet: www.foerderkreis-kultur.de bestellt werden.

VVK-Preis: € 25,– (zzgl. VVK-Gebühr)

Eintrittspreise für Kinder: Kinder unter 6 Jahren zahlen keinen Eintritt, von 6 – 13 Jahren € 10,– nur an der Abendkasse (nicht im Vorverkauf möglich).

25. November – „Phil“ wieder bei Flugplatz-Open-Air 

Neuauflage der Konzertreihe am 28. Juli 2018 in Bruchsal zum 20. Bandjubiläum

Bruchsal (pr). Die Flugplatz-Open-Air-Konzerte von „Phil“ in Bruchsal sind legendär und haben den Erfolg der Band weit über die Region hinaus begründet: Von 2001 bis 2010 zogen die jährlichen Events auf dem Segelflugplatz in der Nähe der Autobahn jeweils mehrere Tausend Besucher an. Nach achtjähriger Pause ist die renommierte Phil Collins und Genesis Tributeband anlässlich ihres 20. Bandjubiläums am Samstag, 28. Juli 2018, auf dem Gelände des Luftsportvereins (LSV) Bruchsal zurück.

Unter dem Motto „In the AirPORT Tonight – 20th Anniversary“ lädt die elfköpfige Band um den Sänger Jürgen „Phil“ Mayer dort zu einer großen multimedialen Show ein. Im Gepäck hat „Phil“, die als eine der besten Collins-Tributebands in Europa gilt, nicht nur eine Auswahl der besten Songs des britischen Superstars und seiner früheren Band „Genesis“. Wie bei den früheren Flugplatz-Open-Airs sorgen auch eine professionelle Ton- und Lichttechnik mit Videoeinspielungen sowie musikalische Gäste für höchsten, zweieinhalbstündigen Konzertgenuss.

Einlass für das vom „Förderkreis Kultur Karlsruhe“ veranstaltete Konzert ist ab 19 Uhr. „Phil“ spielt ab 21.30 Uhr. Der LSV übernimmt die Bewirtung. Karten sind ab sofort erhältlich über den telefonischen Kartenservice: 0721/3848772, über alle Vorverkaufsstellen von CTS und  Reservix,  Internet: www.foerderkreis-kultur.de  sowie über die bekannten regionalen Vorverkaufsstellen.

Ab sofort sind auch die begehrten Hardtickets als Sammlerobjekt und zu reduzierten Vorverkaufs-gebühren an folgenden Stellen erhältlich:

Karlsruhe: Ticketoffice am Hauptbahnhof, Kunstgalerie Hess  Bruchsal: Buchhandlung Braunbarth, Musikhaus Pietsch  Wiesental: World of Tickets im Globus Sulzfeld: Fashion4You sowie den Filialen der Volksbank Bruchsal-Bretten in Bruchsal, Bretten Mitte und Kraichgaucenter,  Hambrücken und Untergrombach.

Weitere Informationen im Internet über http://foerderkreis-kultur.de und www.phil-online.de

18. November – „Alten Adler“ wehmütiger Abschied 

Als unser Vereinsmitglied Peter Huber im November 1991 sein Buch „Flügel“ , das die Geschichte der Fliegerei im Raum Bruchsal allgemein und die des LSV im Besonderen darstellt, veröffentlichte, kam es zu einer bemerkenswerten Reaktion in der Öffentlichkeit: Der Bruchsaler Architekt Alfred Bischoff, ehemaliger Kriegsflieger, stellte zwischen allen noch lebenden Segelfliegern der Region, die vor 1945 in Bruchsal bzw. am Heidelsheimer Hang ihre Grundausbildung absolviert hatten, Verbindung her und lud sie zu einem gemeinsamen Treffen auf den Bruchsaler Flugplatz ein. Dieses Treffen im Frühjahr 1992 sah die unglaubliche Zahl von 72 „Ehemaligen“. Sie alle beschlossen sich fortan „Alte Adler“ zu nennen und sich einmal pro Monat im LSV-Heim zu treffen. Zum „Präsidenten“ wurde Alfred Bischoff ernannt, als „Verbindungsoffizier“ zum LSV Peter Huber bestimmt.

Bei den monatlichen Treffen – insgesamt über 250 an der Zahl – ging es zum Großteil um historische Themen aus der Fliegerei und es wurden etwa ein Viertel der Alten Adler auch passive Mitglieder des LSV. Mehrere eigens eingerichtete Flugtage brachten die alten Kameraden nach langer Zeit mal wieder in die Luft – sie waren überglücklich. Aus Dankbarkeit auch für die erwiesene Gastfreundschaft sammelten sie fünf Jahre lang Geld für einen Jugendpreis, der dem jeweils besten LSV-Nachwuchssegelflieger verliehen wurde. Allein Peter Huber hielt insgesamt etwas über 100 Vorträge zu speziellen Themen aus der Luftfahrtgeschichte. Bei zehn Exkursionen besuchten die Alten Adler Werke der Luftfahrtindustrie in München, Ingolstadt und Manching sowie mehrere Nato-Flugplätze in Lager Lechfeld, Neuburg/Donau und Ramstein. Und aktiv nahmen die Senioren jedes Jahr am LSV-Flugplatzfest teil, indem die Herren Dienstposten besetzten, die Damen wunderbare Kuchen und Torten herstellten und diese unserem Hangar-Cafe zum Verkauf spendierten.

Den unbestrittenen Höhepunkt ihrer Geschichte erlebten die Alten Adler im Januar 1999, als Peter Huber einen Airbus der Lufthansa charterte und mit den Alten Adlern – und einigen LSV-Mitgliedern – nach Zypern zum Pilotentraining „Touch and go“ flog. 60 Teilnehmer erlebten drei exklusive und unvergessliche Tage auf der Mittelmeerinsel. 2002 indes feierten die Alten Adler im Bruchsaler Bürgerzentrum ihr zehnjähriges Bestehen mit einem großen Jubiläumsfest.

Doch viele Jahre sind dahingegangen. Auch die Reihen der Senioren lichteten sich und zuletzt traf sich Peter Huber noch mit einer Handvoll Alter Adler am Flugplatz. Nach dem Tode von Alfred Bischoff vor acht Jahren übernahm seine Ehefrau Anneliese die „Präsidentschaft“ und auch sie bat nun um Dispens: Nach 25 Jahren werden sich die Alten Adler zum Jahresende auflösen.

Am Samstag, 18. November, um 15 Uhr, trafen sie sich im LSV-Heim zum letzten Mal. Schade! Sie werden uns fehlen.

30. Oktober  – 1. Alleinflug zum Saisonende

Zum Saisonende gab es dann noch einen 1. Alleinflug. Bei herrlichem Herbstwetter drehte Alexander seine ersten drei Runden alleine im Segelflugzeug.

Herzlichen Glückwunsch und weiterhin tolle Flüge.

15. Oktober – 3x Prüfung an einem Tag

Zum Saisonabschluss gab es nochmal drei Segelflugprüfung an einem Tag, welche die Prüflinge Jonas, Moritz und Dennis mit Bravour bestanden haben, auch wenn das Wetter zuerst nicht so recht mitspielen wollte und den Platz in Nebel gehüllt hat.

Herzlichen Glückwunsch an die neuen Piloten!

16. September – Eheanbahnung auf dem Flugplatz Bruchsal

Was eigentlich nur als ein kleiner Rundflug über Bruchsal geplant war, wurde zu einer freudigen Überraschung. Nachdem das Flugzeug gestartet war, wurde der Antrag auf dem Flugplatz ausgelegt und nach der Landung durfte der Kniefall vor der Braut dann auch nicht fehlen. Im Beisein von ca. 15 Freunden und Bekannten hat Sie dann natürlich ja gesagt.

Wir wünschen dem Paar alles Gute für die gemeinsame Zukunft!

14.September – Video 270km Streckenflug

Die Flying Circus Crew hat vom Streckenflug auch noch ein Video gedreht. Viel Spaß beim Anschauen!

10.September – 50km Alleinflug und mehr

Heute hat sich mal der Blick in den deutschen OLC gelohnt (LINK). Wilhelm Dirks holte den Tagessieg und unser Juniorenteam Pascal uns Norman flogen mit der DG1000 und 270km auf Platz 18 (Baden-Württemberg Platz 6). Dazu konnte Dennis seinen 50km Flug absolvieren und Oliver hat ~100km geschafft.

Herzlichen Glückwunsch an alle Piloten!

31. Juli

Wer am Samstag und Sonntag auf dem Flugplatz war wird sich sicherlich gefragt habe “wo sind sie denn”? Die Hallen sind ziemlich leer und auch der Flugbetrieb ist eingeschlafen. Die Antwort ist einfach: unter der Leitung von Katrin sind unsere Fluglehrer, einige Flugschüler und aktive Piloten beim Fluglager in Linkenheim.

 

13. und 14. Mai – MULTIPLEX Airshow

Am 13. und 14. Mai fand die spektakuläre Airshow für funkferngesteuerte Modellflugzeuge  mit den weltbesten RC-Piloten statt am Flugplatz Bruchsal. Weltmeister, Europameister und Staatsmeister aus dem Modellsport boten das ganze Wochenende volle Action. Neben atemberaubendem Kunstflugprogramm von Stars wie Gernot Bruckmann und vielen weiteren, wurden auch einige beeindruckende und außergewöhnlichen Scale-Modellen geflogen. Außerdem gab es Infostände von Paritech, dem Tomahawk-Team um Thomas Höchsmann und dem Deutschen Modellfliegerverband, sowie Jedermann-Fliegen.

Mit freundlicher Genehmigung der Badischen Neuesten Nachrichten (www.bnn.de).

06. März – Ergebnisse Regionalwertung 2016

Die Ergebnisse der Regionalwertung im Segelflug wurden veröffentlicht, und der LSV konnte in einigen Kategorien die vorderen Plätze erobern:

  • 15m-Klassen:
    • 1.Platz: Wilhelm Dirks
  • Gesamtwertung Senioren:
    • 2. Platz: Wilhelm Dirks

2. Januar – YouTube Channel “The Flying Circus Crew”

Zwei Vereinsmitglieder haben seit diesem Jahr ihren eigenen YouTube Channel. The Flying Circus Crew wünscht viel Spaß beim Anschauen der Videos.  -> LINK <-

1. Januar – Frohes neues Jahr

Wir wünschen allen Mitgliedern, Freunden und Besuchern einen guten Start ins neue Jahr mit vielen schönen Flügen!